Tagescast - Politik und Nachrichten

Tagescast - Politik und Nachrichten header image 1
October 31, 2020  

Klimastreik: Angst erzeugen und ein wissenschaftliches Vakuum schaffen - EIKE - Chris Frey

Menschen auf der ganzen Welt nahmen am 25. September an einem Klimastreik teil und traten der „Schulstreik-Bewegung“ der Fridays for Future-Kampagne der Klima-„Aktivistin“ Greta Thunberg bei. Bravo! Es ist in der Tat ein großer Erfolg für diejenigen, die eine globale Massenveranstaltung organisiert haben. Der Streik war jedoch ein kolossaler Misserfolg, wenn das angestrebte Ziel darin bestand, ein Bewusstsein für den Klimawandel zu schaffen.

Der Text wurde veröffentlicht auf:
https://www.eike-klima-energie.eu/2020/10/12/klimastreik-angst-erzeugen-und-ein-wissenschaftliches-vakuum-schaffen/

Mit freundlicher Genehmigung durch EIKE.

October 30, 2020  

Eine kleine Elektroauto-Kunde… und der VW ID.3 - EIKE - Axel Robert Göhring

Unsere Hörer, häufig Ingenieure und Naturwissenschaftler, wissen sehr viel mehr über Motoren, Energie, Thermo- und Elektrodynamik als die Politiker und Aktivisten von Energiewende und Klimaschutz. Trotzdem hier ein kleines Kompendium zum Thema Elektromobilität.

Der Text wurde veröffentlicht auf:
https://www.eike-klima-energie.eu/2020/10/09/eine-kleine-elektroauto-kunde-und-der-vw-id-3/

Mit freundlicher Genehmigung durch EIKE.

October 29, 2020  

Wir werden alle sterben. Ein Gedankensplitter. - Zettels Raum - Llarian

Was haben COVID-19, das Waldsterben, die Klimaerwärmung und die wachsende Weltbevölkerung gemeinsam?
Ganz einfach: Menschen haben unglaublich Angst davor. Und das unabhängig davon wie viel sie von dem Thema eigentlich wissen, was überhaupt dran ist und ob sie selbst davon betroffen sind. Angst ist heute das primäre, zunehmend das alles beherrschende, Konzept moderner Politik.

Realisten, die versuchen die Dinge in Perspekte zu setzen, sind im besten Falle naiv, eher aber Verharmloser, im schlimmsten Falle gleich Leugner. 

Der Text wurde veröffentlicht auf:
https://zettelsraum.blogspot.com/2020/10/wir-werden-alle-sterben-ein.html

October 28, 2020  

Die USA überstehen Corona besser als Europa - tagescast - Christian Saalberg

Seit vier Jahren gibt es nur ein wirklich beherrschendes Thema in den Medien. Es ist nicht Corona, das gibt es erst seit acht Monaten, es ist auch nicht der Klimawandel, der ist immer nur im Sommer so richtig erlebbar und dann leichter medial zu vermitteln. Auch die sich abschwächende Wirtschaftslage seit 2019 oder die wackeligen Kartenhäuser der Finanzpolitik bleiben zweitrangig. Es kann nur ein Thema geben: Donald J. Trump, der 45. Präsident der Vereinigten Staaten von Amerika. Die anderen Themen sind lediglich das Spielfeld, auf dem die Welt des Guten gegen den Weltenzerstörer auftritt. Der schafft es aber auch immer gegen die gute Sache zu stehen, bösartig und grobschlächtig.

Mr. Trump möchte in die Verlängerung gehen, weitere vier Jahre Präsidentschaft, was eigentlich den Medienhäusern weitere vier Jahre stabile Auflage bringen würde. Wenn man ihn nicht so hassen würde, man müsste ihn für die Rettung des eigenen Arbeitsplatzes lieben. Er hätte es auch fast geschafft, die Wirtschaftslage sah großartig aus, bis zum März 2020. Seitdem hat Corona Trumps Leistungsbilanz verhagelt und Amerika sieht gar nicht mehr so ‚great again' aus. So jedenfalls ist unser Blick von der anderen Seite des großen Ozeans. Der stimmt aber nicht so ganz. 

Corona ist beiderseits des Atlantiks nicht zu stoppen, außer wir wählen das komplette Abriegeln der sozialen Kontakte, stärker noch als im Frühjahr, bis zu dem Punkt, an dem alle Träger des Virus gesundet sind. Asiatische Länder und Neuseeland haben es vor gemacht, im Rest der Welt ist aber das Virus schon zu weit vorgedrungen. Ein ‚look down‘ müsste totaler und länger sein, als es unser Gemeinwesen und die uns versorgende Wirtschaft überleben würden. Das heißt, wir müssen mit dem langsam zirkulierenden Virus leben lernen. Doch wenn der ‚look down‘ keine Option mehr ist, wird das schwedische Modell zum Sehnsuchtsort und die hohen Zahlen der USA sind lediglich ein kleiner Vorsprung, den man diesen Winter nachholen wird.

Wie stehen nun die USA wirklich da? Mit Deutschland verglichen, nicht so gut. Aber kann man die Beiden so einfach vergleichen? In den USA sind alle 50 Bundesstaaten jeweils für den Seuchenschutz selbst verantwortlich. Der Präsident kann bei der Koordination helfen, oder z.B. das Militär unterstützen lassen und die Grenzen schließen, was die USA auch zeitig gegenüber China gemacht haben, sogar schneller als die meisten anderen. Es ist ein Land mit 328 Millionen Einwohnern, ziemlich genau das vierfache von Deutschland. Und unser Land ist gerade mal so groß wie der Bundesstaat Washington oder Florida. Besserer Sparringspartner für die USA ist die Europäische Union, mit unterschiedlichsten Corona-Strategien in jedem der 27 Mitgliedstaaten, mit der knappen Hälfte der Landfläche, auf der 447 Millionen Menschen leben, also ein Drittel mehr als die Vereinigten Staaten.
coronavirus_eu_usabwg8s.png
In dem Wettbewerb der beiden Regionen um die schlechteste Coronabilanz ist der aktuelle Stand folgender: Reichlich achteinhalb Millionen positiv Getestete in den USA, fünf Millionen in der EU, ins Verhältnis zur Bewohnerzahl gesetzt sind es von 1000 Personen 26 in den USA und 12 in der EU. Wir haben uns also durch exzessives lahmlegen der Wirtschaft gut gehalten, etwa auf der Hälfte der Infektionen in den USA. Aber dafür haben wir noch ein höheres Infektionspotential und das spielen wir nun so richtig aus. Bei der mittlerweile berühmten 7-Tages-Inzidenz liegen die USA (Zahlen vom 27.10.) bei täglich 211 positiv Getesteten pro eine Million Menschen und die EU bei 340. Wir haben in den letzten drei Wochen bei den Neuansteckungen massiv beschleunigt, vor zwei Wochen die USA überholt und es gibt grad kein Stoppen nach oben. Mit der aktuellen Geschwindigkeit überholen wir in ein paar Wochen die USA auch bei den absoluten Zahlen. Wir stehen nun vor der Wahl, den gleichen Pandemieverlauf wie die USA zu haben oder die Wirtschaft komplett zu erledigen. Was sehen Sie als gefährlicher an?

Der Herbst ist da und es ist völlig normal, dass sich Atemwegserkrankungen in geschlossenen Räumen zügig verbreiten. Wer das nicht will, muss einen fünfmonatigen ‚lock down‘ verhängen und Wirtschaft und Gesellschaft vor die Hunde gehen lassen. Ostern sehen wir uns dann zur Auferstehung wieder. Ansonsten gehen wir jetzt einfach im Gleichschritt mit den USA der langsamen Durchsuchung entgegen, mit einigen kritischen Wochen in den Krankenhäusern und eventuell dann nächsten Sommer einem wirkungsvollen Impfstoff. Allerdings kann mit ein paar regelmäßigen Mutationen Corona auch ein Dauergast werden, wie die Grippe.

Vielleicht könnte man nun endlich aufhören von Europa aus mit dem Finger auf die ‚schlimmen Zustände‘ in den Vereinigten Staaten zu zeigen. Wenn wir Trump wegen Corona anklagen, müssten wir jetzt folgerichtig Macron öffentlich teeren und federn. Für die Wahl in den USA sollte Corona ein geringeres Thema sein, als der notwendige Wiederaufschwung der Wirtschaft. Und Europa muss sich in einem moralischen Dilemma entscheiden, zwischen dem aktuellen Pandemiegeschehen und unserer zukünftigen Lebensgrundlage.

Der Text wurde veröffentlicht auf www.tagescast.de und ist unter Verlinkung zu diesem Eintrag zur weiteren Veröffentlichung freigegeben.

October 28, 2020  

Der Kampf des Kalifen: Erdoğans Beleidigungen helfen nur den Islamisten - Liberale Warte - Ramin Peymani

Deutschland ist eines der Länder, die im Fokus islamischer Terroristen stehen. Der Dresdener Anschlag hat dies auf traurige Weise bestätigt. Zwei Männer waren dort Anfang Oktober mit einem Messer angegriffen und schwer verletzt worden – offenbar, weil sie sich als Homosexuelle zu erkennen gegeben hatten und der islamische Angreifer sie im Namen seiner Religion eliminieren wollte. Eines der Opfer starb. Erst jetzt findet die Tat Beachtung. Der Messermord an einer Rentnerin hätte hingegen wohl kaum für weitere Schlagzeilen getaugt.

Der Text wurde veröffentlicht auf:
https://peymani.de/der-kampf-des-kalifen-erdogans-beleidigungen-helfen-nur-den-islamisten

Wo Sie auch das aktuelle Buch des Autors "Weltchaos" finden.

 

October 26, 2020  

Kurzatmig und viel zu schwer - Think Again - Dr. Hans Hofmann-Reinecke

In diesem Monat wurde bekannt, dass die mit öffentlichen Geldern geförderte Entwicklung des Lufttaxis „CityAirbus“ eingestellt werden soll. Die Aussichtslosigkeit des Projekts hätte mit wenig Aufwand schon viel früher erkannt werden können, aber Ketten der Inkompetenz in Unternehmen und Ministerien verhinderten das.

Der Text wurde veröffentlicht auf:


www.think-again.org

Den Amazon-Bestseller des Autors finden sie hier:


GRÜN + DUMM

October 22, 2020  

„Ich vertraue den Experten!“ - Novo Argumente - Klaus Alfs

Das vermeintliche Vertrauen in Corona-„Experten“ ist oft nur Vertrauen in die staatliche Autorität. Wer seine Mündigkeit nicht an Drostens Garderobe abgeben will, muss sich ein eigenes Urteil bilden.

Der Text wurde veröffentlicht auf:
https://www.novo-argumente.com/artikel/ich_vertraue_den_experten

October 21, 2020  

Es gibt keinen „Planeten A“ - Novo Argumente - Peter Heller

Nicht nur der Klimawandel ist menschengemacht, auch die Welt ist es. Wir erschaffen sie, indem wir uns von der Natur emanzipieren.

Dadurch werden den Schnellrestaurants, in denen sich die Fridays-for-Future-Demonstranten nach ihren Turnübungen stärken, billiges Hackfleisch und pappige Brötchen niemals ausgehen, ganz gleich, ob die Temperaturen der bodennahen Luftschichten in den kommenden Jahrzehnten um zwei, drei oder vier Grad im globalen Mittel ansteigen. Sechzehn Stunden täglich für das Existenzminimum auf dem Feld zu schuften hat sich für diese Aktivisten jedenfalls endgültig erledigt.

Der Text wurde veröffentlicht auf:
https://www.novo-argumente.com/artikel/es_gibt_keinen_planeten_a

October 20, 2020  

The Great Reset: Der angekündigte Endsieg der globalen Umsturzbewegung - Liberale Warte - Ramin Peymani

Es wird durchregiert – und alle berufen sich auf Corona. Dabei ist es den Verantwortlichen gelungen, die aktuelle Krise mit den inszenierten Krisen aus der Vor-Corona-Zeit zu verknüpfen. Die Formel ist dieselbe und sie ist ebenso simpel: Es ist die Art, wie wir leben, die uns das Unheil eingebrockt hat.

Der Text wurde veröffentlicht auf:
https://peymani.de/the-great-reset-der-angekuendigte-endsieg-der-globalen-umsturzbewegung/

Wo Sie auch das aktuelle Buch des Autors "Weltchaos" finden.

October 19, 2020  

Klimawandel - vor Millionen von Jahren - Think Again - Dr. Hans Hofmann-Reinecke

Ein Team von Geologen hat Südafrikas West- und Südküste untersucht und entdeckt, dass der Meeresspiegel hier vor einigen Millionen Jahren wesentlich höher war. Ihre Folgerungen aus dieser Erkenntnis sind dann zwar etwas überraschend, aber auf jeden Fall politisch korrekt.

Der Text wurde veröffentlicht auf:


www.think-again.org

Den Amazon-Bestseller des Autors finden sie hier:


GRÜN + DUMM

October 16, 2020  

Irrsinn, zweite Runde - Zettels Raum - Llarian

Vor knapp sechs Monaten beschloss die deutsche Regierung den Lockdown, die wohl massivste Freiheitseinschränkung der Nachkriegsgeschichte auf dem Boden der BRD. Und damit einen epischen Fehlschlag mit gigantischen Proportionen. 

Die Folgen spüren wir nicht nur "noch heute", sie werden noch jahrelang zu spüren sein: Die größte Rezession der Nachkriegsgeschichte. Hunderttausende verloren ihre Arbeit, viele hunderttausend Jobs liegen nach wie vor in der Schwebe, sie werden von Kurzarbeitergehältern gefedert, genauso wie durch die Aussetzung der Konkursanmeldung. 

Der Text wurde veröffentlicht auf:
https://zettelsraum.blogspot.com/2020/10/irrsinn-zweite-runde.html

October 15, 2020  

TOP 44 größte politische Blogs in Deutschland - September 2020 - Similarweb Ranking

Die neuen Zahlen für das Ranking der Internetseiten Deutschlands sind bei Similarweb online. Deshalb hier die Liste der einflussreichsten politischen Blogs in Deutschland.

Links stehen die Platzierungen der vergangenen drei Monate, im Vergleich zu allen anderen hier aufgeführten politischen Blogs, rechts ist die Platzierung im Vergleich zu allen von Deutschland aus aufgerufenen Internetseiten insgesamt.

Rang Sep 20 Rang Aug 20 Rang Juli 20 Blog 9/20 8/20 7/20
1 1 2 www.journalistenwatch.com 616 575 710
2 5 1 www.pi-news.net 688 713 708
3 2 4 www.tichyseinblick.de 741 660 834
4 3   www.epochtimes.de 749 683  
5 4 3 www.achgut.com 769 706 805
6 6 5 www.hartgeld.com 1210 988 1103
7 7 6 www.correctiv.org 1627 1289 1853
8 8 8 www.nachdenkseiten.de 1769 1789 2212
9 9 9 www.kenfm.de 1870 1840 2221
10 10 7 www.danisch.de 2010 1954 1856
11 11   www.reitschuster.de 2357 2463  
12 12 10 www.mmnews.de 2632 2495 2683
13 17 14 www.netzpolitik.org 2756 4931 3575
14 13 13 www.rubikon.news 3015 2598 3449
15 14 11 www.volksverpetzer.de 3341 3249 3118
16 15 12 www.philosophia-perennis.com 4683 3314 3447
17 16 15 www.politikstube.com 4718 4459 5001
18 22   www.anti-spiegel.ru 5548 6004  
19 24 24 www.alles-schallundrauch.blogspot.com 5800 6448 9630
20 19 17 www.bachheimer.com 5814 5672 6617
21 25 21 www.freiewelt.net 6214 6599 7956
22 18 16 www.sciencefiles.org 6222 5605 5719
23 20 18 www.cashkurs.com 6682 5730 7075
24 31 25 www.bildblog.de 6708 10239 9660
25 21 19 www.uncut-news.ch 6989 5832 7102
26 26 20 www.uebermedien.de 8315 7324 7941
27 23   www.swprs.org 8508 6278  
28 28 22 www.michael-klonovsky.de 8687 8355 8683
29 27 26 www.belltower.news 9005 7873 10686
30     www.eike-klima-energie.eu 9462    
31 33 29 www.neopresse.com 9649 11005 12721
32 29 23 www.krautreporter.de 10046 10012 8691
33 32 27 www.dushanwegner.com 10660 10854 12109
34 35   www.ef-magazin.de 11923 11320  
35 30   www.vera-lengsfeld.de 13126 10074  
36 34 28 www.michael-mannheimer.net 13484 11093 12168
37 36 34 www.ruhrbarone.de 14254 13675 22394
38 42 35 www.norberthaering.de 22833 25639 30307
39 40 31 www.der-kleine-akif.de 23792 23393 18762
40 39   www.publicomag.com 25040 23325  
41 37 30 www.netzfrauen.org 27668 20355 17163
42 41 33 www.mena-watch.com 31317 24989 21838
43 43 36 www.fischundfleisch.com 36188 28877 34072
44 38 32 www.juergenfritz.com 44015 21143 20537

Nicht gelistet ist Telepolis (www.heise.de/tp/), da hier keine von heise.de gesonderten Klickzahlen angezeigt werden. "Linke Blogs" kommen in dieser Liste kaum vor, die meisten haben zu wenig Leser oder wurden in den letzten Jahren eingestellt.

Zum Vergleich habe ich hier auch die Klickzahlen von Internetseiten deutschsprachiger Medien angefügt, um die wachsende Bedeutung der Blogs zu zeigen.

Rang Sep 20 Rang Aug 20 Rang Juli 20 Blog 9/20 8/20 7/20
      www.taz.de 288 324 386
1 1 2 www.journalistenwatch.com 616 575 710
2 5 1 www.pi-news.net 688 713 708
3 2 4 www.tichyseinblick.de 741 660 834
4 3   www.epochtimes.de 749 683  
5 4 3 www.achgut.com 769 706 805
      www.manager-magazin.de 845 845 802
      www.jungefreiheit.de 1186 1104 1249
6 6 5 www.hartgeld.com 1210 988 1103
7 7 6 www.correctiv.org 1627 1289 1853
      www.cicero.de 1750 1768 1753
8 8 8 www.nachdenkseiten.de 1769 1789 2212
9 9 9 www.kenfm.de 1870 1840 2221
10 10 7 www.danisch.de 2010 1954 1856
11 11   www.reitschuster.de 2357 2463  
12 12 10 www.mmnews.de 2632 2495 2683
13 17 14 www.netzpolitik.org 2756 4931 3575
14 13 13 www.rubikon.news 3015 2598 3449
15 14 11 www.volksverpetzer.de 3341 3249 3118
      www.neues-deutschland.de 3399 2862 3245
      www.freitag.de 4354 4347 4776
16 15 12 www.philosophia-perennis.com 4683 3314 3447
17 16 15 www.politikstube.com 4718 4459 5001
18 22   www.anti-spiegel.ru 5548 6004  
19 24 24 www.alles-schallundrauch.blogspot.com 5800 6448 9630
20 19 17 www.bachheimer.com 5814 5672 6617
21 25 21 www.freiewelt.net 6214 6599 7956
22 18 16 www.sciencefiles.org 6222 5605 5719
23 20 18 www.cashkurs.com 6682 5730 7075
24 31 25 www.bildblog.de 6708 10239 9660
25 21 19 www.uncut-news.ch 6989 5832 7102
26 26 20 www.uebermedien.de 8315 7324 7941
27 23   www.swprs.org 8508 6278  
28 28 22 www.michael-klonovsky.de 8687 8355 8683
29 27 26 www.belltower.news 9005 7873 10686
30     www.eike-klima-energie.eu 9462    
31 33 29 www.neopresse.com 9649 11005 12721
32 29 23 www.krautreporter.de 10046 10012 8691
33 32 27 www.dushanwegner.com 10660 10854 12109
34 35   www.ef-magazin.de 11923 11320  
35 30   www.vera-lengsfeld.de 13126 10074  
36 34 28 www.michael-mannheimer.net 13484 11093 12168
37 36 34 www.ruhrbarone.de 14254 13675 22394
38 42 35 www.norberthaering.de 22833 25639 30307
39 40 31 www.der-kleine-akif.de 23792 23393 18762
40 39   www.publicomag.com 25040 23325  
41 37 30 www.netzfrauen.org 27668 20355 17163
42 41 33 www.mena-watch.com 31317 24989 21838
43 43 36 www.fischundfleisch.com 36188 28877 34072
44 38 32 www.juergenfritz.com 44015 21143 20537

 

Schwierig ist die Definition, was ein politischer Blog ist. Ich wähle alle aus, die allein oder als Gemeinschaft auf einer eigenen Plattform bloggen und nicht bei einem Medienhaus. Trennscharf kann die Abgrenzung zu Ökonomie oder Gesellschaftsthemen nicht gezogen werden. Für Anregungen zur Verbesserung oder Vorschläge weiterer Blogs bin ich offen: christiansaalberg@gmail.com.

October 15, 2020  

Wie Merkel zur Heldin der Zeitungskolumnisten wurde - Novo Argumente - Sabine Beppler-Spahl

Vor fünf Jahren erklärte die deutsche Bundeskanzlerin Angela Merkel angesichts der europäischen Flüchtlingskrise: „Wir schaffen das“. Im August 2015 hatte die Bundesregierung noch mit 800.000 Flüchtlingen gerechnet. Bis Ende des Jahres waren über eine Million Asylbewerber gezählt worden. Seit der unmittelbaren Nachkriegszeit hatte es keinen so starken Zuzug nach Deutschland, in so wenigen Monaten, gegeben.

Jetzt wo das Chaos nachgelassen hat, zeichnen einige Journalisten ein reichlich schöngefärbtes Bild der Flüchtlingskrise.

Der Text wurde veröffentlicht auf:
https://www.novo-argumente.com/artikel/wie_merkel_zur_heldin_der_zeitungskolumnisten_wurde

October 14, 2020  

Ist das vorausschauende Fiskalpolitik? - Wirtschaftliche Freiheit - Andreas Freytag

Der Haushaltsentwurf des Bundesfinanzministers Olaf Scholz für das kommende Jahr steht. Nach der Rekord-Neuverschuldung von 218 Milliarden Euro in 2020 soll die Neuverschuldung in 2021 bei 96 Milliarden Euro liegen. Nun steht es außer Frage, dass die Coronakrise und ihr langfristigen Folgen eine entschlossene fiskalpolitische Reaktion erfordern. Allerdings ist das Paket durch eine Schieflage gekennzeichnet. Das Bundeskabinett nutzte die Krise, um endlich einige Lieblingsprojekte zu finanzieren, die bislang an der Haushaltdisziplin scheiterten.

Der Text wurde veröffentlicht auf:
http://wirtschaftlichefreiheit.de/wordpress/?p=28071

Mit freundlicher Genehmigung durch Wirtschaftliche Freiheit.

October 13, 2020  

Auf Kriegsfuß mit dem Kapitalismus: Warum der Papst auf dem Holzweg ist - Liberale Warte - Ramin Peymani

Der Argentinier Jorge Mario Bergoglio, Bischof von Rom, Papst tritt in bewundernswert Art  für die Ärmsten der Welt ein. Sein ökonomisches Weltbild ist jedoch schlicht: Der Ursprung allen Leids ist der Kapitalismus. In seiner vor kurzem vorgestellten Enzyklika geißelt er das Streben nach Geld und Profit. Doch so recht er dort hat, wo kapitalistische Exzesse der Gesellschaft schaden, so falsch liegt er grundsätzlich. Denn das Streben nach Mehr ist die Triebfeder allen Fortschritts und die Grundlage für den erfolgreichen Kampf gegen Armut und Hunger und die Chance für die mehr als acht Milliarden Menschen auf eine lebenswerte Zukunft.

Der Text wurde veröffentlicht auf:
https://peymani.de/auf-kriegsfuss-mit-dem-kapitalismus-warum-der-papst-auf-dem-holzweg-ist/

Wo Sie auch das aktuelle Buch des Autors "Weltchaos" finden.

Podbean App

Play this podcast on Podbean App